Sie sind hier

Tiervermittlung

Wir suchen einen guten Platz!

Auf dieser Seite finden Sie von uns gerettete Pferde, Hunde, Katzen, Rinder, Schafe, Ziegen, Schweine etc. bzw. uns von anderen Personen als Notfälle zugetragene Tiere, die wir ausschließlich auf gute Privat-Plätze abgeben und uns auch Kontrollen vorbehalten.

 

 
18.10.2022, Schafe

ich wende mich an sie und  bitte um Hilfe, um 160 Schafe auf Lebensplätze zu retten!

WUK bio.schafe gibt/gab es seit 2017 als naturnahe Pflege von Ökosystemen mit der Schaffung von Trainings- und Arbeitsplätzen für Menschen mit geringen Arbeitsmarktchancen. Die Beweidung von Kulturflächen mit Krainer Steinschafen schuferweitere Lebensräume für Insekten, Vögel und Amphibien und vergrößerten die Artenvielfalt. Die Betreuung der Schafe erfolgte durch zuvor langzeitarbeitslose Personen, die mittlerweile gekündigt wurden. Im Mai 2022 wurde das Projekt neu ausgeschrieben und der Auftrag ging leider nicht mehr an WUK bio.schafe. Sie wurden finanziell unterboten. Aufgrund dessen wird nun der Betrieb eingestellt, weil die finanziellen Mittel fehlen. 

Die verbleibenden Krainersteinschafe sind ungefähr 160 an der Zahl, für die wir seit August Lebensplätze suchen. Seitens WUK gibt es kaum Unterstützung dahingehend. Unser Wunsch und Ziel ist es, dass kein einziges Schaf geschlachtet wird. die Schafe sind zwischen 1 und 10 Jahren alt.

siehe auch:

https://www.wuk.at/soziale-landwirtschaft/bioschafe/

https://www.facebook.com/groups/203246274177929 (dzt. geschlossen)

Stand 10.10.2022:

Die Gruppe WUK bio.schafe wurde geschlossen (pausieren nennt es FB).

Administrator, sowie WUK selbst geben dazu keine Kommentare bzw. Begründung ab. Die mehr als 1500 Mitglieder erhalten somit keinerlei Informationen mehr, was mit den verbliebenen Schafen geschehen ist / geschehen wird. Ich weiß aus zuverlässiger Quelle (mein Mann ist der ehemalige Schäfer), dass  Schafe ausgekommen sind, nicht mehr eingefangen wurden, dass Wasser auf manchen Weiden fehlt, dass Patenschafe verschwunden sind, oder als verstorben gelten aber noch leben. Was mit den Spendengeldern und dem Geld für Patenschaften geschieht ist auch intransparent.

Ich bitte sie, dies an die Öffentlichkeit zu bringen. Es geht um Lebewesen, die es wert sind, dass wir uns um sie kümmern, und Lebensplätze finden. Da kann nur mehr die Öffentlichkeit helfen, dass die restlichen Schafe Lebensplätze (ohne Schlachtung) finden.

Ich danke Ihnen!!!

Nähere Infos & Kontakt: Ilse Sandmair 0664 921 08 02

Reinhard Maniszewska (ehem. Schäfer bei WUK bio.schafe) 0677 635 08 470

 
06.10.2022, Schafe

Am 08.09.22 wurde klein Eddie zu mir gebracht - er war genau eine Woche alt. Zusammen mit seiner Mama hätte er geschlachtet werden sollen, der Metzger mit Herz hat das aber nicht gemacht. Eddies Mama hatte einen Fliegenmadenbefall … naja … was soll man sagen. Ich war nicht dabei – ich wurde vor vollendete Tatsachen gestellt.​

Ich habe selbst schon auch Schafe und habe sie alle mit der Flasche aufgezogen. Meine Jüngste ist mittlerweile 6 Jahre alt und so ein Jungspunt bringt viel Wirbel in die Truppe. Er möchte spielen, die Großen aber nicht. :/

Eddie wird sehr wahrscheinlich recht groß. Aktuell muss er – zwar mit Sichtkontakt – getrennt von den großen Schafen wohnen. Es ist einfach gefährlich, weil ihm nicht alle Schafe wohl gesonnen sind. Wenn ich dabei bin, darf er natürlich zu den Großen.

Er ist herzallerliebst, pumperl gesund und fit. Aus Platzgründen und weil er nicht mein letzter Notfall sein wird möchte ich dennoch nachfragen ob es irgendwo noch ein Lämmchen gibt, dass einen Kumpel sucht bzw. eine Menschenmama oder Menschenpapa der ihm noch bessere Bedingungen bieten kann als ich.​

Ich würde ihn schweren Herzens an einen Bestplatz geben. Bedingungen sind – er lebt mit anderen Schafen, er wird kastriert, vollumsorgt und es ist ein Lebensplatz an dem er für immer sein kann.
Aktuell lebt er in Vorarlberg.

Nähere Infos & Kontakt: Ruth, Tel.: (+43) 0650/68 33 733

 
02.05.2022, Schafe

Folgender Hilferuf hat uns erreicht:

"Meine Nachbarin hat eine kleine Herde von älteren Kamerun-Schafen, die dort ihr Gnadenbrot bekommen und nicht geschlachtet werden. Leider hat sich die Herde ungewollt um drei junge Böckchen und zwei Auen vergrößert, nachdem im vergangenen Herbst ein Jungbock zu spät separiert wurde und sämtliche alte "Damen" gedeckt hat. Da der Stall und die Weide für die Anzahl der Tiere begrenzt ist, suche ich nun einen Platz für die Jungtiere.

Sie sind alle in einem ausgezeichneten Zustand, gesund und agil. Zwei Böcke sind ca. 8 Wochen alt und würden vor der Geschlechtsreife (ca. drei Monate) geschlachtet. Bock 3 (letztes Bild) ist der jüngste und ca. 4 Wochen alt.

Die Aue (erstes Bild) ist ca. 3 Monate alt. Sie ist das kleinere Problem, da es keinen zeugungsfähigen Bock in der Herde gibt und sie würde sich gut für Zuchtzwecke eignen.

Die Tiere leben in der Südweststeiermark im Raum Eibiswald und werden absolut artgerecht gehalten und ernährt.

Nähere Infos und Kontakt: Volkmar Schwarz, 8071 Hausmannstätten, Gartenweg 5, Tel +43 699 19289506

 
30.09.2021, Schafe

Laut Auskunft vom Besitzer handelt es sich dabei um 5 unkastrierte Böckchen. Drei wurden im Juni diesen Jahres geboren, einer im

Dezember 2020 und einer ist 2 Jahre alt.

Oft habe ich ihn schon darauf angesprochen, dass es einfach zu viele Schafe werden

und jetzt hat er es eingesehen und weiß nicht, wohin mit den männlichen Schafen.

Ausländer in unserer Stadt hätten ihm die Tiere abgenommen. Doch weil klar ist, was dann

mit den Schafen passiert, hat er davon natürlich abgesehen. Zum Schlachten will er sie nicht

hergeben.

Mich beschäftigt das Schicksal der Tiere sehr und darum habe ich mich an Sie gewandt. Vielleicht

besteht eine Möglichkeit die 5 Kamerunschafe wo unterzubringen. Es sind sehr zutrauliche und

liebenswerte Tiere. Im Moment leben die Böckchen in 8790 Eisenerz.

 

Nähere Infos & Kontakt: Yvonne Allmannsdorfer, Tel. (+43) 0664 913 94 64

 

 
26.05.2021, Schafe

4 Suffolk-Böcke, 2 Jahre alt und kastriert, sehr zutraulich und mit Hunden vertraut, suchen liebevolles Zuhause zur Landschaftspflege. Die Schafe wurden vor 2 Jahren als Lämmer vor dem Schächten gerettet.

Mit anderen Schafen vertragen sie sich prima. Auch mit Pferden hatten sie schon Kontakt.

Momentaner Standort der Schafe ist in 98724 Lauscha, Landkreis Sonneberg, Südthüringen.

Es kann aber ein Transport organisiert werden.

 

Nähere Infos & Kontakt: Angela Schaller, Tel.: (+49) 0176/412 83 732

 
22.11.2019, Schafe

Es ginge um einen ungarischen Zackelschaf-Widder, der auf unserem Hof nicht bleiben kann und deshalb beim Schlachter enden würde. Jimmy ist ein handzahmer Widder, vor dem noch viele Jahre seines Lebens liegen sollten. Jimmy ist ein, 2016 geborener, ungarischer Zackelschaf-Widder ohne Herdebuch Abstammung. Er ist zahm und sucht die Nähe zum Menschen, allerdings scheut er sich nicht davor seine Herde zu verteidigen. Am wohlsten fühlt er sich mit seiner Herde im Freien, daher suchen wie einen Platz für ihn wo er genau das hat.

Nähere Infos & Kontakt: Annika Platzer, Tel.: (+43) 0650/283 00 24

 

 

 

 
19.11.2019, Schafe

Sie besteht aus 3 Merinomix Lämmer (Mutterschafe haben schon ein neues Zuhause), 2 Waldschaf Auen, 3 Waldschaf Lämmer und einem Widder (Rasse nicht bekannt), der der Papa aller Lämmer ist. Also insgesamt 9 Schafe!

Die Lämmer sind ca. 4-5 Monate alt. Von den drei erwachsenen Schafen ist das Alter nicht genau bekannt (ca. drei? Jahre)

Sie wurden vom jetzigen Besitzer vor zwei Jahren aufgenommen, da sie ihr Zuhause damals auch verloren hatten.

Seither waren sie als „Landschaftspfleger“ auf dem Grundstück ihres Besitzers in Gloggnitz (NÖ) eingesetzt.

Die Tiere sind sehr zutraulich und lieb.

Aus Zeitgründen (Job im Ausland) kann der jetzige Besitzer sich leider nicht mehr um die Tiere kümmern und sucht dringend einen guten Platz für die kleine Herde. Er müsste sie sonst alle schlachten lassen. Wer hat einen Platz für die Großfamilie?

 

Nähere Infos & Kontakt: Werner Berger, Tel.: (+43) 0676/925 30 51  

 

 
21.12.2021, Schafe

Leider muss ich mich umständehalber von meinen Schafen trennen. 

3 Krainer Steinschafe,  weiblich,  geb. März 2021 suchen guten, schlachtfreien Platz.

Wurden zur Landschaftspflege eingesetzt. Sie sind  an Hunde gewöhnt.

 

Nähere Infos & Kontakt: Gabriele Jahn, Tel. 0680 110 1410 

Standort Südburgenland,  könnten eventuell zum neuen Besitzer gebracht werden. 


 
 
13.10.2020, Schafe

Diese sieben Schafmädchen haben kurzfritsig Ihre Pachtweide verloren und suchen nun dringenst ein neues Zuhause! Toll wäre natürlich wenn die kleine Herde gemeinsam übernommen werden könnte!

4  Krainer Mädels sind 11 und 10 Jahre.

1 Krainer Mädel 6 Jahre.

2 Waldschaf Mädels 1 ½  Jahre

 

Nähere Infos & Kontakt: Manuela Musil, Tel.: (+43) 0664/135 10 72